Kategorie: Haarentfernung

Haarentfernung mit Zuckerpaste

Haarentfernung mit Zuckerpaste

Diese Haarentfernungsmethode wurde bereits im alten Ägypten praktiziert und erlebt gerade einen Boom, da diese Methode wesentlich schonender zur Haut ist. Das Haar wird zwar ähnlich wie beim Waxen aus der Haut gezogen, jedoch passiert das Ganze mit der Wuchsrichtung – und somit ist die Haut weniger gereizt. Nahezu an allen Körperstellen anwendbar, ohne chemische Zusätze – alles rein natürlich (bestehen nur aus Zucker, Wasser und Zitrone), auch super gut für empfindliche Haut und/oder allergische Haut geeignet! Die Zuckerpaste hat eine semi-flüssige Konsistenz und kann daher leicht in den Follikeltrichter einsinken. Das zu entfernende Haar wird tiefer vom Zucker erfasst und festgehalten und so können auch wesentlich kürzere Haare entfernt werden. Das Haar muss im Allgemeinen nur etwa 2,5 mm aus der Hautoberfläche ragen, um es sicher entfernen zu können. So können viele Haare in der frühen Wachstumsphase (frühe anagene Phase) mitsamt des Haarschafts entfernt werden. Dies unterbricht die Wachstumsphase, das Follikel geht vorzeitig in die Ruhephase über. Da so schnell kein Haar nachgebildet wird, kann der Haarbalg zusammenschrumpfen und in der nachfolgenden Wachstumsphase nur noch ein feineres Haar bilden. Wird das Haar oft genug in der frühen anagenen Phase entfernt, kann der Haarbalg soweit zusammenfallen, dass letztendlich kein Haar mehr produziert wird.