Schlagwort: Augenbrauen

Microblading

Microblading

japanische Handmethode zur Augenbraunpigmentierung

Microblading ist eine alternative Methode zum gewöhnlichen Permanent Make-up. Sie wird überwiegend für die Augenbrauen- Härchenzeichnung verwendet. Der Unterschied zu gewöhnlichem Permanent Make-up liegt darin, dass beim Microblading keine Maschine zum Einsatz kommt. Die Farbe wird manuell in die Haut pigmentiert. Damit gleitet man mit sanften Druck über die Haut und es entsteht eine feine Linie. Diese Linie ist so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von den echten Härchen unterscheiden kann.

Je nach Zeichentechnik entsteht für jede Augenbraue ein individueller Look. Sogenannte „mehrdimensionale“ Augenbrauen lassen nicht vermuten, dass es sich um ein Permanent Make-up handelt. Die Technik kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und gewinnt derzeit weltweit an Popularität. Diese Methode ist ideal für alle, die die Optik ihrer Augenbrauen verbessern möchten. Die Ergebnisse wirken sehr natürlich. Microblading ist geeignet für alle Menschen, die mit der Form und Dichte ihrer Augenbrauen unzufrieden sind, ebenso Menschen, die durch Krankheit und ähnliches ihre Härchen verloren haben.

Warum Microblading?

Der Wunsch unter den Permanent Make Up Pigmentierern, eine möglichst natürliche Augenbrauen Härchenzeichnung zu kreieren ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Für viele ist die Arbeit mit der Maschine bezüglich Augenbrauen-Härchen-zeichnung nicht zufriedenstellend, weil unnatürlich wirkend. Doch welche Alternativen gibt es? Wie bekommt man die feinen Härchen so hin, dass sie täuschend echt aussehen und auch so bleiben? Die Methode, so einfach wie genial, eroberte zuerst den asiatischen Markt, den amerikanischen Kontinent und zuletzt auch Europa. Man gleitet mit sanftem Druck entlang der Augenbraue und kann auf diese Weise täuschend echt wirkende Härchen zeichnen. Die Pigmente werden in der Epidermis angelagert.

Vorteile

Microblading ist aufgrund der schönen, sehr natürlich wirkenden Ergebnisse so beliebt. Jedes Härchen kann sehr präzise gesetzt werden, besonders wenn man die Härchen in Wuchsrichtung mit leichter Biegung zeichnen möchte. Man gleitet mit sanftem Druck über die Haut und es entstehen gleichmäßig geschwungene Härchen. Sie behalten immer eine fein definierte Härchenzeichnung. Die Methode löst derzeit eine Welle der Begeisterung aus.

[supsystic-price-table id=13]